Andrea Reil Visualisierungen

Graphic Recording, Graphic Facilitation, Sketchnotes und Visual Thinking

Digitales Graphic Recording

In diesem Jahr hat die Integrationsstelle der Stadt Oldenburg drei Veranstaltungen zum Thema „Arrival Cities – Oldenburg. Gemeinsam.Gestalten.“ im PFL angeboten. Dabei ging es um die Forschreibung des Integrationskonzeptes. Alle Bürger der Stadt hatten die Möglichkeit sich an diesen Workshops zu beteiligen und ich durfte alle drei Termine visuell begleiten. Dazu habe ich zum ersten Mal nicht mit Papier und Markern gearbeitet. Stattdessen verwendete ich mein iPad und erstellte ein digitales Graphic Recording.

Digital Graphic Recording Andrea Reil

Ich hatte Spaß, auch wenn es hier nicht so aussieht. 😉

Ich saß neben der Bühne an einem Tisch und das Tablet vor mir war mit dem Beamer im Raum verbunden. Was ich auf meinem Bildschirm malte, konnten alle Anwesenden im Raum live mitverfolgen und so die Entstehung des digitalen, visuellen Protokolls genau beobachten. Im Gegensatz zum Graphic Recording auf Papier, bei dem ich fast keine Möglichkeit der Korrektur habe, sieht das Publikum wenn ich einen Fehler „radiere“ oder Symbole und Stichworte an einen anderen Platz verschiebe. Ich habe zudem mehr gestalterische Möglichkeiten, weil ich mit verschiedenen Ebenen arbeiten und diese zum Beispiel ein- und ausblenden kann.

Welche der zwei Erstellungs-Methoden die Geeignetere ist, ist abhängig von Art und Ziel der Veranstaltung.

Beim digitalen Graphic Recording befindet sich das visuelle Protokoll auf der Projektionsfläche des Beamers. Oft wird auch mit zwei Leinwänden gearbeitet, so dass die Präsentationen der Vortragenden und das Live-Protokoll nebeneinander zu sehen sind. Der Vorteil dieser Variante ist natürlich das bereits digitalisierte Format, das direkt nach der Veranstaltung per Mail oder über die Social Media Kanäle geteilt werden kann. Auch ist die Erstellung mit dem iPad für einige Anwesende noch immer eine besondere Technologie. Vorsicht ist geboten beim Herein- und Herauszoomen in Detailbereiche, dabei kann das Publikum leicht abgehängt werden und der Überblick verloren gehen. Ein geübter Digital Graphic Recorder nutzt diesen Effekt allerdings oder weiß ihn einzusetzen.

Das analoge Graphic Recording hat einen nicht zu unterschätzenden „Event-Charakter“: da vorne neben dem Redner passiert etwas! Jemand bewegt sich und füllt die lange Papierbahn nach und nach mit Informationen. Die Entstehung der Protokolls wird deutlich. Außerdem ist die Graphic Wall in den Pausen und am Ende der Veranstaltung immer der Treffpunkt zum genauen Hingucken und bietet Raum für Austausch, Reflexion und zum Netzwerken. Das Ergebnis wird von den Teilnehmern mit dem eigenen Smartphone fotografiert, so dass jeder sofort eine Zusammenfassung oder auch einzelne Szenen mit nach Hause nehmen kann.

Eine goldene Regel beim Graphic Recording ist es übrigens, nach Ende der Veranstaltung keine Veränderungen am Protokoll vorzunehmen, Rechtschreibfehler ausgeschlossen – die unterlaufen mir bei jedem Auftrag und ich bin immer dankbar für aufmerksame Teilnehmer, die mich in den Pausen netterweise darauf hinweisen:

Digital Graphic Recording iPad

Gib eine Beschriftung ein

Jede Variante hat auch für mich ihre Vor- und Nachteile: Aufbau und Transport, Korrekturmöglichkeiten, Sitzen oder Stehen, sofortige Digitalisierung oder ein Foto, eventuelle Nachbearbeitung, Lagerung des Ergebnisses. Diese Aspekte bespreche ich im Zielfindungsgespräch vorab mit meinen Auftraggebern, so dass wir gemeinsam die passende Methode für die jeweilige Veranstaltung finden.

Fest steht aber, dass das Digitale Graphic Recording eine tolle Ergänzung zur analogen Erstellung und ab diesem Jahr fest in meinem Leistungsspektrum aufgenommen ist.

Wenn auch Sie Ihre Veranstaltung mit einem Graphic Recording bereichern möchten, schreiben Sie mir gerne eine Mail oder rufen mich an.

Arrival Cities Oldenburg Januar 2017Arrival Cities Oldenburg März 2017Arrival Cities Oldenburg April 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: